Gemeinde Neckarzimmern

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

Emil Stumpp - Köpfe der Weimarer Republik"

Emil Stumpp – Köpfe der Weimarer Republik“ – Ausstellung des in Neckarzimmern geborenen Künstlers noch bis zum 09. April im Landratsamt zu sehen
 
Eine Gedenktafel am Feuerwehrgerätehaus in Neckarzimmern – dort stand sein Geburtshaus – erinnert an den Künstler Emil Stumpp, der in der Weimarer Republik zu den bekanntesten Porträtisten gehörte. Der begnadete Zeichner verbrachte die ersten sechs Jahre seines Lebens in Neckarzimmern ehe er mit seiner Familie nach Worms umgezogen ist. Landrat Dr. Achim Brötel bezeichnete der gebürtigen Neckarzimmerner als einen der ganz großen seiner Zeit. Er sei ein „junger, heller Kopf gewesen“, der rast- und ruhelos an mehreren Hochschulen studiert habe. Über 20.000 Portraits stammen aus seiner Feder. Dr. Oliver Bentz, der sich seit Jahren mit dem beeindruckenden Wirken des Künstlers beschäftigt, hat seine bisher größte Stumpp-Ausstellung mit nach Mosbach gebracht. 43 Bilder verschaffen den Besucherinnen und Besuchern einen Eindruck über das vielfältige Wirken des Künstlers. Zunächst verdiente er als Lehrer sein Geld. Dann brachte er es als freischaffender Künstler in der Weimarer Republik zu großem Ansehen. Mit seiner Fähigkeit, das Gesehene in kürzester Zeit wiederzugeben, versorgte er damals die zahlreichen Tageszeitungen in Berlin mit Portraitzeichnungen von großen Persönlichkeiten. Der Arbeit der Pressezeichner wurde eine enorme Bedeutung beigemessen, da es noch keine Fotos gab. Und so bewunderten beispielsweise Thomas Mann und Kurt Tucholsky die Arbeiten von Emil Stumpp. Schließlich war es ein Hitler-Portrait, dass den Nazis missfiel, das ihm zunächst Berufsverbot und dann eine Haft im Gefängnis eingebracht hatte. Aufgrund der elenden Haftbedingungen starb er im Alter von 54 Jahre im Jahre 1941 im Gefängnis.
Emil Stumpp zeichnete zum Beispiel die Köpfe von Schriftstelllern wie Berthold Brecht oder Thomas und Heinrich Mann sowie von Künstlern wie Max Liebermann. Auch der Musiker Igor Strawinsky wurden von ihm porträtiert. Die Politiker Friedrich Ebert, Gustav Stresemann und Franklin D. Roosevelt und der Sportler Max Schmelling gehörten ebenfalls zu seinen Porträtierten. Die Ausstellung „Emil Stumpp- Köpfe der Weimarer Republik“ ist noch bis zum 09.April 2021 im Foyer des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreis zu sehen. Um die Ausstellung besuchen zu können, ist eine telefonische Terminvereinbarung (06261/84-0) erforderlich.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Neckarzimmern
Hauptstraße 4
74865 Neckarzimmern
Tel.: 06261 92310
Fax: 06261 9231-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Neckarzimmern gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Neckarzimmern.

© Gemeinde Neckarzimmern | Hauptstraße 4 | 74865 Neckarzimmern | Fon 06261 9231-0 | Fax 06261 9231-30 | E-Mail schreiben