Gemeinde Neckarzimmern

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

Beitrag zur Energiewende

Großer Solarpark im Bereich des Stockbronner Hofes geplant – Beitrag zur Energiewende – Aufstellungsbeschluss wird am 27.06.2022 in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates gefasst

Auf einer Fläche von 80 Hektar plant das Unternehmen BayWA die Realisierung eines Solarparks im Bereich des Stockbronner Hofes. Vor einem Monat haben die Verantwortlichen des Projektes die interessierte Öffentlichkeit in der Sport-und Festhalle in Neckarzimmern umfassend informiert. Um nun das formale Genehmigungsverfahren auf den Weg zu bringen, soll der Gemeinderat der Gemeinde Neckarzimmern in der kommenden öffentlichen Sitzung am 27.06.2022 in der Sport- und Festhalle einen Aufstellungsbeschluss nach Baugesetzbuch fassen. Beginn der Sitzung ist um 19.00 Uhr. Im Rahmen der Beschlussfassung werden die Verantwortlichen des Unternehmens BayWA nochmals umfassend über das geplante Vorhaben informieren. Sowohl Bürgermeister Christian Stuber als auch der Gemeinderat sehen in der Umsetzung dieses Projektes einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. Darüber verbessern gesetzlich geregelte Zahlungen nachhaltig die Einnahmesituation der Gemeinde. Nachdem auf der Gemarkung Gundelsheim im Bereich des „Böttinger Hofes“ eine Solarfläche mit über 60 Hektar geplant ist und dort zusätzlich noch zwei Windräder entstehen sollen, bietet sich das Areal auf dem Stockbronner Hof für eine gemeinsame Einspeisemöglichkeit in das vorhandene Hochspannungsnetz an. „Welch große Bedeutung der Nutzung von erneuerbaren Energien zukommt, wird nach dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine deutlich“, stellte Bürgermeister Stuber bei der vergangenen Informationsveranstaltung fest. Damit auch die nachfolgenden Generationen in Wohlstand, Frieden und Freiheit leben können, müssten nun die Weichen für eine nachhaltige Versorgungssicherheit gestellt werden, macht Stuber deutlich. Die Landesregierung hat für Baden-Württemberg bis zum Jahr 2040 die Klimaneutralität als Ziel definiert. Um dies zu erreichen, müssen mindestens zwei Prozent der Landesfläche für den Bau von Windkraftanlagen und Photovoltaik- Freiflächenanlagen genutzt werden. „Aus diesem Grunde wird es ohne großflächige Solarparks nicht gehen“ stellte Marc Krezer, der Leiter der Projektentwicklung Deutschland von dem Unternehmen BayWA fest. „Nahezu ideal“ bezeichnet er den Standort „Stockbronner Hof“ für das Projekt, zumal der Eigentümer und der bewirtschaftende Landwirt von Beginn an das Vorhaben unterstützen. Mit der geplanten Anlage könnten nach Angaben des Unternehmens BayWa rund 22.000 Haushalte bei einem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von 3.500 kWh pro Jahr mit Strom versorgt werden. Das Landschaftsschutzgebiet „Neckartal III“, das Vorranggebiet „Landwirtschaft“ und das Vorranggebiet „Regionaler Grünzug“ sehen die Planer als große Herausforderungen auf dem Weg bis zu der Realisierung. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens sollen die jeweiligen Belange der unterschiedlichen Akteure berücksichtigt werden. Sowohl dem Unternehmen BayWa als auch der Gemeinde Neckarzimmern ist die Transparenz und frühzeitige Information aller Beteiligten wichtig. Nicht zuletzt deshalb wurde das Projekt bereits vor dem Genehmigungsverfahren im Rahmen einer Informationsveranstaltung umfassend vorgestellt und Fragen beantwortet. Mit dem geplanten Aufstellungsbeschluss des Gemeinderates in der öffentlichen Sitzung am 27.06.2022 wird nun das formale Genehmigungsverfahren in Gang gesetzt. Die Bevölkerung ist einmal mehr eingeladen, sich im Rahmen dieser Gemeinderatssitzung über das Projekt zu informieren

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Neckarzimmern
Hauptstraße 4
74865 Neckarzimmern
Tel.: 06261 92310
Fax: 06261 9231-30
E-Mail schreiben

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Neckarzimmern gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Neckarzimmern.

© Gemeinde Neckarzimmern | Hauptstraße 4 | 74865 Neckarzimmern | Fon 06261 9231-0 | Fax 06261 9231-30 | E-Mail schreiben